• Dein Instrument
  • die Noten (die kannst Du Dir zum Üben hier herunterladen)
  • einen Notenständer
  • Denk bitte auch daran, Deine Notenblätter vorher zusammenzukleben.

Ja, alle Instrumentalisten, die sitzen müssen, bekommen vor Ort einen Stuhl.

Ja, es wird einen Bereich für die Instrumentenkoffer und -taschen geben.

Wir möchten Dich bitten, Dich anzumelden, denn dann können wir besser planen und wissen schon vorher ungefähr, wie viele Musikerinnen und Musiker wir erwarten dürfen und wie viele unterschiedliche Instrumente mitspielen werden.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einige Wochen vor dem Mob eine E-Mail mit den wichtigsten Informationen zum ›Symphonic Mob‹. Außerdem erhaltet Ihr ein paar Tage vorher noch einmal eine Erinnerungs-E-Mail.

Nein, die Teilnahme ist kostenlos.

Nein. Egal, ob jung oder alt, jeder kann mitmachen! Im letzten Jahr in FFO gab es Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 7 und 72 Jahren.

Es ist natürlich schön, wenn möglichst viele bei der Probe am Samstag dabei sind, denn wir wollen ja, dass der ›Symphonic Mob‹ ein voller Erfolg wird. Du kannst aber auch ohne Probe teilnehmen und erst zur Anspielprobe am 16.9.2018 kommen. Dann musst Du aber vorher auch besonders gut üben ;-)

Na klar! Du kannst mit allen Instrumenten mitspielen, die keine elektrische Verstärkung benötigen. Egal ob Saxophon, Akkordeon, Panflöte, eine türkische Saz oder eine arabische Oud, alle Instrumente sind willkommen.

Ja, das ist kein Problem, denn Du kannst Dir die Noten nicht nur in der Originalversion, sondern auch in einer einfachen Version herunterladen.

Aber ja! Der Symphonic Mob ist öffentlich zugänglich und kostet keinen Eintritt. Auch Zuhörerinnen und Zuhörer sind selbstverständlich herzlich willkommen!

Diese Seite teilen:

Frankfurt/O.
Frankfurts größtes Spontanorchester

16.09.2018, 16 Uhr
Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach
Folge dem Symphonic Mob